Acryldisplay mit Gravur

»Verführung aus tausend und einer Nacht.
Von London und der ganzen Welt


»Verführung aus tausend und einer Nacht.
Von London und der ganzen Welt

Zauber des Orients
Strahlend präsentiert sich die Duftkerze von Jo Malone London hinter gelasertem Acrylglas. Die Beleuchtung hebt ihren Daseinszweck hervor. Das macht sie nicht nur geheimnisvoll, sondern auch unberührbar. Pech für potenzielle Langfinger.
Enggruber-Displays finden sich nicht nur in Deutschland wieder. Sie werden international verwendet. Dafür setzen wir diverse Verfahrensweisen, Technologien und Materialien ein, um Ihre Produkte erfolgreich zu machen. Fragen Sie uns bei Sonderwünschen!

FAQ, Fragen-Antworten-Quelle

Wie unterscheiden sich Präsentations-Displays aus Acryl?
In Form und Farbe, von einfach bis zur Luxusvariante, klein oder groß, mit Beleuchtung oder ohne, von billig bis teuer, flach oder stufig, mit oder ohne Plakat, in Oberfläche und Veredelung und in der Kombination verschiedener Materialien. Ein kleiner Schaufensterbummel lässt die Variantenvielfalt der Displays erkennen.
Was ist der Unterschied zwischen Acrylglas- und Plexiglas®?
Acrylglas ist ein Kunststoff der aus Erdöl gewonnen wird. Erfinder Otto Röhm hat für sein Acrylglas die Marke Plexiglas® eingetragen. Plexiglas® ist also Acrylglas oder umgekehrt. Heute ist Plexiglas® eine Marke von Evonik Industries®. Also ist Acrylglas das Auto und Plexiglas® der Mercedes.
Wo werden Präsentations-Displays aus Acryl oder Plexiglas® eingesetzt?
Im Shop oder im Store, im Kaufhaus, auf der Theke, im Regal, im Schaufenster, in Parfümerie oder Drogerie, in der Kosmetikpraxis, in Verkaufsräumen, am Counter, auf Messen, am Point of Sale usw.
Wozu werden Präsentations-Displays aus Acrylglas eingesetzt?
Sie setzen Produkte perfekt in Szene und lenken die Aufmerksamkeit des Kunden zu sich. Ihr Anblick soll verführen und Gefühle wie „Das will ich haben“ auslösen. Sie dienen der Markenpräsentation zur Verkaufsförderung und erhöhen den Erfolg von Marketing und Visual Merchandising. Premium-Marken nutzen sehr effektvolle und aufwendige Displays zur Positionierung und Differenzierung ihrer Produkte am Point of Sale. Pragmatisch gesehen dienen sie als Staub- und Diebstahlschutz, hygienischen Abdeckung, dem Trennen von Materialien, Schutz vor Gewalteinwirkung usw.
Wer macht das Display-Design für mich?
Die größeren Unternehmen haben in der Regel ihre eigene Abteilung für Marketing und Visual Merchandising. Sie entwickeln das Design im eigenen Haus. Einige Designer haben sich sich auf das Design von Acryldisplays spezialisiert. Werbeagenturen bieten hier ebenfalls ihre Dienste an. Auf Kundenwunsch erstellen wir gern das Design. Das bedarf einiger Vorarbeit. Im Gespräch fragen wir alle benötigten Informationen ab, damit wir für Sie ein maßgeschneidertes Display entwerfen können. Im Anschluss daran fertigen wir entweder eine Zeichnung oder gleich den Prototypen an. In dieser Phase wird oft noch daran gefeilt und verändert. Nach der Freigabe geht es in die Produktion.
Wie unterscheiden sich Präsentations-Displays aus Acryl?
In Form und Farbe, von einfach bis zur Luxusvariante, klein oder groß, mit Beleuchtung oder ohne, von billig bis teuer, flach oder stufig, mit oder ohne Plakat, in Oberfläche und Veredelung und in der Kombination verschiedener Materialien. Ein kleiner Schaufensterbummel lässt die Variantenvielfalt der Displays erkennen.
Was ist der Unterschied zwischen Acrylglas- und Plexiglas®?
Acrylglas ist ein Kunststoff der aus Erdöl gewonnen wird. Erfinder Otto Röhm hat für sein Acrylglas die Marke Plexiglas® eingetragen. Plexiglas® ist also Acrylglas oder umgekehrt. Heute ist Plexiglas® eine Marke von Evonik Industries®. Also ist Acrylglas das Auto und Plexiglas® der Mercedes.
Wo werden Präsentations-Displays aus Acryl oder Plexiglas® eingesetzt?
Im Shop oder im Store, im Kaufhaus, auf der Theke, im Regal, im Schaufenster, in Parfümerie oder Drogerie, in der Kosmetikpraxis, in Verkaufsräumen, am Counter, auf Messen, am Point of Sale usw.
Wozu werden Präsentations-Displays aus Acrylglas eingesetzt?
Sie setzen Produkte perfekt in Szene und lenken die Aufmerksamkeit des Kunden zu sich. Ihr Anblick soll verführen und Gefühle wie „Das will ich haben“ auslösen. Sie dienen der Markenpräsentation zur Verkaufsförderung und erhöhen den Erfolg von Marketing und Visual Merchandising. Premium-Marken nutzen sehr effektvolle und aufwendige Displays zur Positionierung und Differenzierung ihrer Produkte am Point of Sale. Pragmatisch gesehen dienen sie als Staub- und Diebstahlschutz, hygienischen Abdeckung, dem Trennen von Materialien, Schutz vor Gewalteinwirkung usw.
Wer macht das Display-Design für mich?
Die größeren Unternehmen haben in der Regel ihre eigene Abteilung für Marketing und Visual Merchandising. Sie entwickeln das Design im eigenen Haus. Einige Designer haben sich sich auf das Design von Acryldisplays spezialisiert. Werbeagenturen bieten hier ebenfalls ihre Dienste an. Auf Kundenwunsch erstellen wir gern das Design. Das bedarf einiger Vorarbeit. Im Gespräch fragen wir alle benötigten Informationen ab, damit wir für Sie ein maßgeschneidertes Display entwerfen können. Im Anschluss daran fertigen wir entweder eine Zeichnung oder gleich den Prototypen an. In dieser Phase wird oft noch daran gefeilt und verändert. Nach der Freigabe geht es in die Produktion.
Wo kann ich Präsentations-Displays aus Acrylglas anfertigen lassen?
Einige Betriebe haben sich als Display-Hersteller spezialisiert. Auch einige Acrylglas-Verarbeiter bringen viel Erfahrung mit. Dann gibt es noch China (muss man mögen). Und natürlich uns. Wir bringen 35 Jahre Erfahrung und Know-how mit. Ich traue mich mal einfach zu sagen, dass Sie bei uns gut aufgehoben sind.
Aus welchen Gründen wird Acrylglas eigesetzt?
Acrylglas hat eine Lichtdurchlässigkeit von 92 %, ist glasklar und absolut transparent, hat also keine grünen Kanten wie Glas. Mit einem spezifischen Gewicht von 1,2 ist es nur halb so schwer wie Glas. Zudem ist Acrylglas elfmal bruchfester als Glas und resistent gegen viele Chemikalien. Es vergilbt und verwittert nicht.
Wie lange sind Acryl-Displays haltbar?
Wenn Sie es pfleglich behandeln, ewig. Acrylglas verwittert nicht und ist unbegrenzt haltbar. Gegen Versprödung oder Vergilbung geben wir Ihnen fünf Jahre Garantie auf die Verklebungen mit Zwei-Komponenten-Klebstoff und sogar 30 Jahre auf das von uns verwendete Plexiglas®. Falls Sie die langlebigen Displays später für andere Produkte einsetzen wollen, berücksichtigen wir das und gestalten Ihnen flexible Wechsel-Displays.
Wie reinigt man die Displays am besten?
Feucht und mit einem weichen Tuch. Wir empfehlen spezielle Kunststoffreiniger – wie den antistatischen Kunststoffreiniger vom Burnus – und Spezialreinigungstücher von 3M. Achtung: nicht alle Stoffe und Mikrofasertücher sind dafür geeignet. Einige können Kratzer verursachen. Bitte zuerst an einer unauffälligen Stelle testen.
Können Kratzer aus Acrylglas entfernt werden?
Leichte Gebrauchsspuren oder matte Stellen lassen sich relativ einfach mit Polierpaste entfernen. Wir empfehlen „QUIXX Acrylic Scratch REMOVER®“. Tiefere Kratzer schleift man vorsichtig heraus. Zum Beispiel mit Schleifpapier von 3M, Hookit® 80/30/15 Mikron. Anschließend wird mit Polierpaste oder Stoffschwabbel mit Polierwachs nachgearbeitet. Auf Wunsch erledigen wir das gern für Sie.
Wo kann ich Präsentations-Displays aus Acrylglas anfertigen lassen?
Einige Betriebe haben sich als Display-Hersteller spezialisiert. Auch einige Acrylglas-Verarbeiter bringen viel Erfahrung mit. Dann gibt es noch China (muss man mögen). Und natürlich uns. Wir bringen 35 Jahre Erfahrung und Know-how mit. Ich traue mich mal einfach zu sagen, dass Sie bei uns gut aufgehoben sind.
Aus welchen Gründen wird Acrylglas eigesetzt?
Acrylglas hat eine Lichtdurchlässigkeit von 92 %, ist glasklar und absolut transparent, hat also keine grünen Kanten wie Glas. Mit einem spezifischen Gewicht von 1,2 ist es nur halb so schwer wie Glas. Zudem ist Acrylglas elfmal bruchfester als Glas und resistent gegen viele Chemikalien. Es vergilbt und verwittert nicht.
Wie lange sind Acryl-Displays haltbar?
Wenn Sie es pfleglich behandeln, ewig. Acrylglas verwittert nicht und ist unbegrenzt haltbar. Gegen Versprödung oder Vergilbung geben wir Ihnen fünf Jahre Garantie auf die Verklebungen mit Zwei-Komponenten-Klebstoff und sogar 30 Jahre auf das von uns verwendete Plexiglas®. Falls Sie die langlebigen Displays später für andere Produkte einsetzen wollen, berücksichtigen wir das und gestalten Ihnen flexible Wechsel-Displays.
Wie reinigt man die Displays am besten?
Feucht und mit einem weichen Tuch. Wir empfehlen spezielle Kunststoffreiniger – wie den antistatischen Kunststoffreiniger vom Burnus – und Spezialreinigungstücher von 3M. Achtung: nicht alle Stoffe und Mikrofasertücher sind dafür geeignet. Einige können Kratzer verursachen. Bitte zuerst an einer unauffälligen Stelle testen.
Können Kratzer aus Acrylglas entfernt werden?
Leichte Gebrauchsspuren oder matte Stellen lassen sich relativ einfach mit Polierpaste entfernen. Wir empfehlen „QUIXX Acrylic Scratch REMOVER®“. Tiefere Kratzer schleift man vorsichtig heraus. Zum Beispiel mit Schleifpapier von 3M, Hookit® 80/30/15 Mikron. Anschließend wird mit Polierpaste oder Stoffschwabbel mit Polierwachs nachgearbeitet. Auf Wunsch erledigen wir das gern für Sie.
Enggruber Werkstatt

Nachhaltiges Design, kein ex und hopp
Wiederverwendbare Netze in den Supermärkten machen es vor: Was lange in Gebrauch ist, verursacht weniger …
mehr zum Nachhaltigkeitsaspekt

Enggruber Ladenbauteile aus Acrylglas

Mac is beautiful. POS-Systeme für Premiummarken
Modulare Displays ergeben kombiniert ein Ladenbau-System. Wiedererkennbar und Corporate Design …
mehr zu Premium-Displays

Ladenbauteile aus Acrylglas

La Dangereuse – gefährlich attraktiv
Die Waffen einer Frau stets in Reichweite. Das Ergebnis betörend schön. In einem Guss präsentierte Produkte mit Plakat …
mehr zum Profi-Auftritt

Enggruber GmbH
Industriestraße 18
82110 Germering

T: 089 / 18 90 84 88 - 0
F: 089 / 18 90 84 88 - 88
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Diese sind essenziell für den Betrieb der Seite. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.